Rezi auf Wasliestdu.de

Inhalt:
In 26 Gedichten habe ich in 21 Seiten deutsche Sprache mit Tiefgang erlebt.
Aufgrund der Überschrift des Gedichtes konnte ich sehr gut nachvollziehen um was es sich in dem Gedicht drehte. In den Gedichten geht es sehr viel um eigene Gefühle, Stimmungen und das Unterbewusstsein. Hier klärt Frau Hügel mit sich wer z.B. Du und ich ist.

Die Gedichte sind unterschiedlich lang. Sind aber gut überschaubar und nachvollziehbar.

Fazit
Frau Hügel hat hier die Themen der Überschrift in vielen neue Facetten dargestellt. Es ist interessant andere Gedanken über das Leben zu durchdenken und somit seine eigenen Gedanken zu entwickeln.

Es braucht Zeit sich in die Gedichte einzulesen. Es war für mich ein interessantes kleines Buch, um zu sehen, was mit der Deutschen Sprache gemacht werden kann.

Für Menschen, die Gedichte lieben ist das Buch bestimmt zu empfehlen.

Advertisements

Das Gemälde

Liegt sie im Auge des Betrachters…

Er steht still,
lässt die Sinne sprechen,
sucht nach Symbolen, Zeichen und dem Sinn.

Die Farben wirken auf ihn ein,
den Duft der Blüten kurz vernommen.

Die kleine Fahrt – die andere Welt:
Selten war es besser um ihn bestellt.