Weshalb wir hier sind

Wachs und werde zum Wald! eine beseeltere,
Vollentblühende Welt! Sprache der Liebenden
Sei die Sprache des Landes,
Ihre Seele der Laut des Volks!
(F. H.)

Jetzt teilen!

IMG_20190328_124948_560.jpg

Es geht darum diese wunderbaren Kinder zu ernähren, sie zu bilden und ihnen all das zu schenken, was man eben zum Leben braucht.

Wir teilen. Das ist alles. Es ist einfach zu helfen. Für alle Kinder dieser Welt.
Das Stück Land für unsere 35 Kinder in Uganda hat mehr gekostet als angenommen – 6500 € statt 3000 € – da der vorherige Besitzer nicht nur die eine Hälfte sondern komplett verkaufen wollte. Gut, wir haben trotzdem gekauft, weil es einfach nötig ist und direkt bei dem Heim der Kinder liegt und weil hier sehr bald ein Brunnen entstehen soll. Wer uns bei den (ungeplanten) 3500 € helfen kann/möchte, ist herzlich eingeladen.  Danke & einen schönen Tag
Spendenkonto:
Sparkasse Miltenberg-Obernburg „Sounds of Hope Children Center“
DE12 7965 0000 0501 5662 85

http://www.neuelyrikblog.wordpress.com / Eine neue Schule für Uganda
#share #teilen #kinder #land #uganda #kosten #spende #help #hilfe

Auf dem Weg nach Leipzig…

2019-03-23 10.24.47

Um 16 Uhr lese ich in der Klavierschule Olbrich „Ich schenk‘ dir ein Gedicht & eine Kurzgeschichte“ – die Kinder spielen dazu kleine Theaterstücke.
(Georg-Schumann-Str. 331)

Infos:

https://www.leipziger-buchmesse.de/leseorte/details/4161

Flyer-grün-3cmyk-002-724x1024.jpg

Unter Kunst & Bild könnt ihr unser Lyrikwerk „Die Liebe in 1000 Farben“ noch heute und morgen auf der Buchmesse in Leipzig am Livro-Stand in Halle 4, Stand B 501 bewundern.

Weitere Infos:

https://www.vlbtix.de/user/search/TitleKiosk.aspx?previewid=bed64e9e-a89d-429c-88fb-8f1e23a54571&cs=205

#bml #Buchmesse #Leipzig #Lyrik #Kinder #Kurzgeschichten

20190322_191752.jpg

(Gestern in Aschaffenburg /Schneider Finanzkonzepte)

Mit Irene von Müller-Liebig & Holle Bergmann

Weltherz

In strahlender Hoffnung
Singt dieses Mädchenherz
Immer himmelwärts!

Kann Türme bauen,
Auch wenn es schwer wiegt, das Vertrauen.

Soll mein Herz lachen,
Wenn manche nur den eigenen Tellerrand Bewachen?

Doch es kommt Hilfe – stets bedacht von Oben.
Ich werde dich ewig loben!

Will, dass ALLE auf saftigen Wiesen liegen,
Jeder soll den anderen in Liebe besiegen.

Meinem Herzen kann ich trauen,
Auf diese liebevolle Welt will ich gestern – Heute – morgen – schauen.